Lofoten

Lesen Sie hier den Einstieg in die Reportage:

Grüne Alpen am Meer

Das Lofot wirkt wie grüne Alpen am Meer. Die norwegische Inselgruppe bietet viel Authentisches, das man sonst nirgends in Europa findet. Dort werden sogar Seeleute zu Künstlern.

Die Trockenfische hier sehen unheimlich aus, weil ihre Augen und Mäuler aufgerissen sind, als wollten sie ihre Betrachter verschlingen; ihre Farben leuchten noch. Die Stimmung aus Poes Erzählung „Ein Sturz in den Mahlstrom“ wird auf den Lofoten gegenwärtig. Der Dichter erzählt, wie zwei Brüder beim Fischen in einen starken Meeresstrudel geraten, den Mahlstrom. Ihr Boot wird von den Elementen verschlungen; die Natur ist grausam, die Lofoten erscheinen grau, kalt und schroff. Eine Erzählung, die man mit den Trockenfischen als passendem Fotomotiv illustrieren könnte.

Geheimnisvoll wirken die Inseln bis heute. Blau und unscharf im Dampf der Luft erheben sie sich in der Ferne, als die Schnellfähre von Bodø am Festland startet und dröhnend nach Svolvaer rast. Der Fahrtwind drückt die Passagiere in windgeschützte Ecken, dort können sie nicht in die Wellen stürzen. Rasant steuert das Boot kleine Häfen an, um binnen Sekunden Passagiere auszubooten und aufzunehmen  Die Zeit verläuft wie gerafft. Auf der Weiterfahrt liegt hier ein Nordlandboot vor Anker, dort erscheint breit gelagert auf einer weiten Wiese ein schöner Hof, drüben kleben fünf Häuser unterhalb einer Bergkuppe. Eine Szene, die sich häufig wiederholt.

Nach diesen vorbei fliegenden Eindrücken drängen sich dem Reisenden Fotomotive auf, die es nirgends sonst in Europa gibt. (...)

Sie wollen diesen Text in Ihrer Publikation veröffentlichen?

Preis für ca. 12.000 Zeichen: 480 Euro

 

diedruckerei.de - Online Druckerei für Offsetdruck und Digitaldruck - Sparvisitenkarten